Vernissage „sich entfaltendes Leben“

Im Rahmen der Weichenstellung haben wir die junge Künstlerin Carla Osebold eingeladen, den Südbahnhof für eine Woche nach ihren Vorstellungen zu gestalten und ihre Werke zu zeigen. Am 11.11. wurde die Ausstellung „sich entfaltendes Leben“ eröffnet und hatte neben Drucken der Künstlerin auch einige Möglichkeiten zu bieten, bei denen sich Besuchende selbst erfahren und ausdrücken konnte.

Carla Osebold

Carla Osebold, die unter dem Künstlernamen KUNSTMASSIV ausstellt (und auch bei Instagram zu finden ist), beschäftigt sich viel mit dem Bewusstsein besonders auch bei vermeintlich alltäglichen Tätigkeiten und Erfahrungen. So drehen sich viele ihrer Arbeiten um das Thema Lebensmittel und Intuition. Mal minimalistisch zurückhaltend, mal in einer explodierenden Farbgewalt arbeitet sie hauptsächlich mit Drucktechniken.

Neben ihren Werken an den Wänden hat sie trotzdem zwei Bücher und einige ihrer eigenen Texte ausgestellt.

Neben ihrer Arbeit als Künstlerin, hat die junge Frau eine ganze Weile im Alleingang ein Ladenlokal betrieben, in dem es Kunst und Praktisches aus der Region zu kaufen gab, hat sich viel mit Meditation und Bewegung beschäftigt und gibt auch regelmäßig Yogastunden. So waren auch die Gäste der Vernissage eingeladen, sich auf ein Sinnes-Experiment einzulassen. Dazu führte Carla Interessierte in Kleingruppen in einen separaten Meditationsraum in dem sie ganz neue Perspektiven auf „gewöhnliche“ Nahrungsmittel eröffnete.

Am Ende des Abends konnten wir viele lächelnde Menschen in die Novembernacht entlassen und freuen uns schon jetzt auf die Abschlussveranstaltung am 17.11. in der wir zu einer offenen Diskussion mit der Künstlerin einladen.

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.