KleiderWechsel – ein schönes Erlebnis


Viele Frauen haben schöne Kleidungsstücke im Schrank, die sie nicht mehr anziehen. Sie fänden es aber schön, wenn andere Frauen diese tragen würden. Und wieso nicht selber auch schöne Stücke von anderen Frauen tragen?!
So dachten die Frauen vom Südbahnhof. „Aber morgens um fünf Uhr auf dem Sprödentalplatz stehen? Und dort bei jedem Wetter ausharren? Nein danke!“ sagt Monika Vehreschild, Vorsitzende des Werkhaus e.V. und eine der Initiatorinnen. Anja Jansen, die ebenfalls dabei war, als der Kleiderwechsel vor fünf Jahren ins Leben gerufen wurde, ergänzt: „Außerdem ist es im Südbahnhof nicht nur warm und trocken, sondern es ist ein wunderschöner Ort.“

Was ist denn noch anders als bei anderen Trödelmärkten?
Im Südbahnhof kann frau den KleiderWechsel auch im Cafebereich genießen. Der Raum bietet Gelegenheit für einen Plausch bei Kaffee und Kuchen. Und gute Bekannte trifft frau hier gerne auch. Musik sorgt für gute Stimmung. „Wir haben auch schon mal eine DJane eingeladen“, erinnert sich Ursula Gast, die dritte im Bunde der Organisatorinnen, „Ein besonderes Highlight war auch die Modenschau der Couture-Fabrik, des hauseigenen Nähkurses mit Sandrine Koerfer.“ Die Teilnehmerinnen der Couture-Fabrik bieten außerdem mit ihren Maschinen Änderungsdienste an.

Fachfrauen unter sich
Viele Besucherinnen durchstreifen die Halle mehrfach, diskutieren mit Freundinnen in der Umkleide vor den Spiegeln, ob das gewählte Kleidungsstück wirklich gut aussieht – es macht einfach Spaß sich gegenseitig zu beraten.
Um 15 Uhr ist Schluss. „Dann haben alle noch Zeit, den Resttag zu genießen“ sagt Monika Vehreschild.
Übrigens : der nächste Kleiderwechsel findet um 6. Mai 2018 von 11 – 15 Uhr statt. Bitte rechtzeitig anmelden!

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.