Voll eisig hier und keine Kohle!

Kaum zu glauben nach diesem Sommer mit andauernder Hitze, aber der nächste Winter wird kommen! Ob er allerdings so heftig kommt wie zum Jahreswechsel 2010/2011?

Jedenfalls gab es jede Menge Schnee und Eiszapfen hingen vom SpieDie-Dach herunter.

Alle packten mit an, um den Schnee zu einem Hügel aufzutürmen. Ausgehöhlt wurde er dann zum bespielbaren Iglu umgestaltet.

Natürlich gab’s auch Schneeballschlachten und Schneemänner wurden gebaut. ’ne Möhre als Nase fehlte nicht, nur für die Gestaltung der Augen gab es keine Kohle. Schließlich gibt’s im SpieDie ja keine Kohleöfen, sondern Zentralheizung. An der konnte man wunderbar nach dem Toben im Schnee die kalten Finger aufwärmen und sich auf die nächste Aktion in der Kälte vorbereiten.


Geheimes SpieDie ist eine Geschichten-Reihe von Helmut Boeck, langjährigem Mitarbeiter des Werkhaus e. V. und ehemaligem Leiter des SpieDie- Er erinnert sich und lüftet „Geheimes“, macht in lockerer Berichterstattung Verborgenes sichtbar. Wer noch weitere Geschichten auf Lager hat, kann sich bei uns melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.