Wasser – Performance – Tanz

Seit den Herbstferien arbeitet Andreas Simon in diesem Performance-Tanz Projekt mit Tänzer*innen aus allen Generationen zum Thema Wasser.

Intention des Projekts ist, über eine kritische Betrachtung im politisch- gesellschaftlichen Leben zum Thema Wassers hinaus, die künstlerische Untersuchung des körpereigenen Flüssigkeitssysthems.

Die Flüssigkeiten sind das Transportsystem des Körpers. Sie bilden eine Grundlage für Präsenz und Transformation. Sie legen den Grundstein für eine grundlegende Kommunikation und vermitteln die Flussdynamik zwischen Ruhe und Aktivität, Anspannung und Entspannung.

Die Eigenschaften jeder Flüssigkeit beziehen sich auf unterschiedliche Bewegungsqualitäten, Berührungen, die Stimme und den Geisteszustand. Diese Beziehungen können unter den Aspekten Bewegung, Geisteszustand oder anatomischen und physiologischen Funktionen angegangen werden.

Dieser verkörperte Ansatz in der Themenfindung Wasser wird auch auf Raum, Musik und Präsentation übertragen. Die finale Aufführung wird aus diesen Erfahrungen erwachsen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.