Sommerlinde – Stadtpark Uerdingen

„Es soll ein Baum des Friedens und der Freude sein“, erklärte die Uerdinger Bürgerin und Schiedsfrau Carla Walther anläßlich der Pflanzung des von ihr im Rahmen der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ gespendeten Baumes, der seinen Platz im Stadtpark Uerdingen, neuer Stadtparkteil, nördlich vom Arboretum gefunden hat.

Dabei handelt es sich um eine Sommer-Linde, die nunmehr „im Schatten“ der gegenüber stehenden Winter-Linde steht. Es ist der Baum Nr. 1372 von 3333 Bäumen, die die von dem Krefelder Künstler Caco und Georg Dammer vom Krefelder Werkhaus im Jahre 2007 gegründete Initiative als Ausgleich für die verheerenden Baumschäden, die durch den Orkan „Kyrill“ angerichtet worden sind, pflanzen will.

Die Sprecherin der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“, Grit Pöhlmann, dankte der Spenderin, die aufgrund ihrer besonderen Naturverbundenheit den Baum anläßlich ihres diesjährigen Geburtstages aus Geldgeschenken ihrer Gratulanten gespendet hat. Carla Walther habe bereits in früheren Jahren Bäume und Sträucher gespendet, die in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Krefeld im Stadtpark Uerdingen gepflanzt wurden.

Grit Pöhlmann erinnerte daran, dass Linden seit altersher eine große mythologische Bedeutung hatten und oft im kulturellen Mittelpunkt des dörflichen Lebens standen. Als Dorflinde dienten sie als Treffpunkt der Tanzenden und Liebenden, aber auch der Rechtssprechung. Die Linde galt als Friede- und Freudebaum. Insoweit ergebe sich auch ein Bezug zu der Spenderin, die mit ihrem Baum nicht nur Friede und Freude vermitteln wolle, sondern sich als ehrenamtliche Schiedsfrau auch der Beilegung streitiger Angelegenheiten widme und damit quasi als „Friedensstifterin“ tätig sei. Ob Carla Walther ihrer Tätigkeit als Schiedsfrau künftig unter der von ihr gespendeten Linde nachgehen wird, ist nicht überliefert.

Im Bild (v.l.n.r.): Peter Koenen (Koordinator der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“), Grit Pöhlmann (Sprecherin der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“, Gerlinde Butzke-Weil (Naturschutzbund Krefeld-Viersen), Günther Heinze (Ehepartner der Spenderin), Spenderin Carla Walther und Peter Büssem von der Baumschule Büssem-Indenklef, der die Baumpflanzung sach- und fachgerecht begleitete und unterstützte.

Herausgeber: Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ c/o Werkhaus e.V | Baumbüro | Blücherstraße 13 | 47799 Krefeld |Telefon: 02151-5301812 | Telefax: 02151-5301819 |E-Mail: info@werkhaus-krefeld.de oder initiative3333@t-online.de | www.3333baeume.de

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.