Das Schwarze Schaf – Vorrunde Zwei auch mit weiblichen Kandidaten

Nach wie vor ist die Kabarett und Comedy-Landschaft (leider) ein überwiegend von männlichen Wesen dominiertes Feld. Umso mehr freuen wir uns, dass der Frauenanteil in der zweiten Vorrunde bei über zwei Dritteln liegt.
Die haben es dafür in sich. An dieser Stelle möchten wir euch Victoria Helene Bergemann (kurz: VHB) vorstellen. Und die hat es in sich!
Geboren im hohen Norden in der Nähe von Hamburg, zog es sie später nach Kiel und von da aus quer durch die ganze Republik und die nördlichen und östlichen Gefilde von Europa. Selbstironisch und im trashigen Gewand präsentiert sie sich gerne als „dummes Blondchen“ und kommt dann mit cleveren Pointen von hinten und bricht vorher geschickt aufgebaute stereotype Muster wieder auf.

Titel ihres Soloprogramms: „Innere Werte kann ich auch nicht“


Ihre Sporen hat sie sich im Poetry-Slam verdient und dabei schon manchen Preis eingeheimst (bspw. U20-Poetry Slam, Hamburger Stadtmeisterschaften, lyrix). Außerdem veranstaltet und moderiert sie selbst Slams und hat auch ihre erste eigene Textsammlung in Form eines Buches mit dem ausufernden Titel “ Basti hat behauptet, dass er gehört hätte, wie meine Mutter gesagt hat, dass ihr nicht so viel Dreck reintragen sollt“ herausgebracht.
VHB macht Mut aus eigenen Schwächen Stärken zu machen und nie die Fähigkeit zu verlieren über sich selbst lachen zu können. Dabei zeichnet sie mit gekonnt geschmiedeten Text ein spannendes Bild heutiger junger Menschen zwischen Instagram, Pinterest und dem Bedürfnis auch einfach mal herzlich unperfekt sein zu können.
Ob das ausreicht um euch zu überzeugen sie ins Finale zu schicken? Wissen wir nicht – entscheidet ja ihr :)

Weitere Infos und Tickets:
https://werkhaus-krefeld.de/21866/das-schwarze-schaf-2020/
https://www.victoria-helene-bergemann.de/

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.