Teppichkonzert No.2 – Luke und Betrug

Noch immer ist nicht abzusehen, wann wieder Kulturveranstaltungen mit Publikum bei uns im Südbahnhof stattfinden können und es ist die meiste Zeit recht still geworden in unserem Räumlichkeiten.
Nun meldet sich die Werkbühne mit einer eigenen digitalen Konzertreihe zurück: „Teppichkonzerte – Musiken für leeren Bahnhof“.
Innerhalb der Reihe werden jeweils 1 bis 3 Musizierende zusammengebracht, die in meist intimer Atmosphäre mit den halligen Räumlichkeiten des alten Bahnhofsgebäudes interagieren. Dabei sollen keine Genregrenzen im Wege stehen, sondern der musikalische Horizont weit gespannt werden und auch ungewohnte Klangwelten gezeigt werden.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Teppichkonzerte_Veranstaltung_FB_transparent-1200x408.png

Das zweite Konzert wird von einer recht jungen Krefelder Band bestritten: Luke und Betrug.
Der Protagonist Luke ist dabei kein unbeschriebenes Blatt in der HipHop-Szene und veröffentlicht schon seit über 10 Jahren in unregelmäßigen Abständen beatlastige Musik mit teils lebensbejahenden, teils sehr kritischen Texten und seine Sicht auf die Welt.

FreestyleRaps, erste Tracks auf Instrumentals, Kollaborationen mit Mondo Mashup, das Debütalbum Hypochonda, überall da war Lukas Coelen mit seinem Alter-Ego unterwegs. Nun gibt es mit der Zeit andere Geschichten zu erzählen.

Neue Ufer heißt das aktuelle Projekt des Krefeld Künstlers und der Name ist Programm:
So kommt Luke und Betrug mit neuer Kombo und mit neuem Klang zurück auf die Bildfläche. Mit der Zeit hat sich der Krefelder Rapper zum Songwriter entwickelt und seit 2019 mit Daniel Friedrich (Gitarre, Produktion und Mix) und Fabian Josten (Gitarre und Schlagzeug) zwei begnadete Musiker im Gepäck. 2020 ist Tamas Szabo (Bass) zur Band gestoßen und sorgt Live für den nötigen Groove.

Gemeinsam werden aus Text und Harmonie komplette Songs kreiert. Ein Hybrid aus Singer-Songwriting, Pop und Rap. Der Sound ist geprägt von Akustikklängen, und starken Gitarrenriffs. Hinzu kommen gesungene Refrains und eingängige Melodien. Viele Emotionen und Melancholie zeigen die neuen Songs ohne den Blick nach vorn und die positiven Seiten zu verlieren. Es hat seine Zeit gebraucht, doch Luke und Betrug hat sich wiedergefunden und kann den neuen Geschichten Ausdruck verleihen. Neue Ufer steht für die Verarbeitung von Vergangenem und gleichzeitig für den Aufbruch und den Mut loszulegen. Authentische Songs, die nah am Leben und doch kunstvoll verpackt sind.#

„Das ist Neu die Tinte ist noch frisch, hab nen Grinsen im Gesicht!“

Die Premiere findet am 02.05. um 18:00 Uhr auf Youtube statt. Das Video ist auf dem Youtube-Kanal des Werkhauses zu sehen.

Aktiviere JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NuNGV_8oxL4

Weitere geplante Termine:
16.05.2021 – Mi:rus – ProgRock in Duo Besetung

Für weitere Informationen:
Werkhaus Website
Luke und Betrug auf Facebook

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.