Sommernachtstraum mit Antoschka und Theater Rasanti

Die ‚Inklusive Theater-Gruppe RASANTI‘ lädt ein zur Premiere 2+3 William Shakespeares Sommernachtstraum!

Auf der Bühne des Südbahnhofs werden Träume wahr: Ein gemeinsames Theaterprojekt der inklusiven Theatergruppe RASANTI mit Antoschka, Theater-Regisseurin und international gefeierter Clown.

Zum Clown wurde sie beim Russischen Staatszirkus, als Solo-Künstlerin entwickelte sie Bühnenprogramme in der Tradition der Commedia dell´arte und Solo für einen Clown (nach Henry Millers Das Lächeln am Fuße der Leiter). Sie initiierte zahlreiche zirkus-pädagogische Projekte, trat sie mit Oleg Popev auf. Publikum und Medien verliehen ihr den Ehrentitel „Königin der Clowns“.

Zurück zum Sommernachtstraum: Am 26. März wurde ‚Premiere 1‘ im ausverkauften Theater ‚Fabrik Heeder‘ zelebriert. Nach gut 90 Minuten feierte das Publikum die RASANTIS mit stehenden Ovationen. Somit war klar: Der Sommernachtstraum muss noch einmal auf der Bühne präsentiert werden.

Jetzt ist es soweit: Wir waren schnell von der Idee zu begeistern und die RASANTIS spielen am Samstag, den 10. September und Sonntag, den 11. September im Südbahnhof.   

Schon bei den Proben entsteht eine ganz besondere Atmosphäre, so ist viel Lachen zu hören. Hier bewegen sich eine Elfenkönigin mit ihren Elfen, ein Königspaar, einfache Handwerker unter ihrem Anführer Jochen, Liebespaare und der Geschichten-Erzähler PUK. Alle bunt und im Stil der Shakespeare-Zeit gekleidet. Wir sind begeistert von der Offenheit und Lebensfreude der Gruppe sowie von der Konzentration und Hingabe, mit denen die Teilnehmer bei der Probe sind.

Antoschka:Ich fühle mich privilegiert, mit dieser Gruppe zusammen Shakespeares Sommernachtstraum umsetzen zu dürfen. Sie lernen nicht nur von mir die Kunst der Darstellung und des Ausdrucks. Ich lerne auch von ihnen, von jedem einzelnen der Gruppe. Wir sind zu einer verschworenen Gemeinschaft geworden, die die Genialität von Shakespeare auf ihre Weise kreieren und vor Publikum präsentieren möchte.“

Diana schmeichelt als Elfenkönigin, Olaf ist Oberon, der Elfenkönig. Jakob zelebriert den Mond und Sigi ist standhaft als Wand (Oh Wand, Oh Wand!!). Julia ist völlig eins in ihre Rolle als Pyramus und Janek spielt Thispe. Verwirrend verliebt sind Hermia (Beate), Helena (Katrin/auch Co-Regie), Lysander (Julian) und Demetrius (Janek). Steffi ist ‚Elfe im Rollstuhl‘ und Ramona wandelt verzückt in ihrem Kostüm und ihrer Ukulele durch den Park. König Theseus (Olli)und Hippolyta (Ulrike) bereiten ihre Hochzeit vor.                          

Hinter den Kulissen sorgt Rita dafür, dass die Schauspieler gut angezogen und die Requisiten an Ort und Stelle platziert sind. Alle gemeinsam sind erneut eingetaucht in ihre Rolle, in ihren Sommernachtstraum, inspiriert, aber auch gefordert von ihrer Regisseurin.

Fünf Tage lang macht die Theatergruppe den Südbahnhof zum Theater: Der Text, original nach Shakespeare, wird gemeinsam wiederholt, Kostüme ausgepackt, Requisiten in Stand gesetzt.  

Das Projekt ‚Rasantis Sommernachtstraum‘ wurde realisierbar durch die Förderung der ‚Aktion Mensch‘ und das Team der Dr. Ulrich Lange Stiftung.

Vorstellungen:
Samstag, 10. September &
Sonntag, 11. September jeweils 17.00 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr)

Eintritt frei / Spenden zur Unterstützung von RASANTI sind gewünscht.

Reservierungen: https://werkhaus-krefeld.de/33664/theatergruppe-rasanti/

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.