Estrada Fado Group trifft auf portugiesischen Superstar

Diesen Samstag wird es hochkarätig im Südbahnhof. Dabei könnt ihr eure schweren Juwelen und Diamanten ruhig zu Hause lassen. Denn mit Adelaide Ferreira und der Estrada Fado Group wird die Bühne auch ohne teuren Schmuck zum Strahlen gebracht.

Adelaide Ferreira erfreut sich in ihrer Heimat, Portugal, bereits größter Bekanntheit. Dies verdankt sie nicht nur ihrer Arbeit als Musikerin und der Teilnahme am Eurovision Song Contest im Jahre 1985, sondern auch ihrem schauspielerischen Talent in zahlreichen Rollen in portugiesischen Kinofilmen, Telenovelas und Theaterstücken.

Die Estrada Fado Group spielt, ihren Kritikern zum Trotz, Fado mit einer türkischen Langhalslaute (der Bağlama), statt der üblichen portugiesischen Gitarra. Und ihr multikulturelles Instrumentalkonzept erweist sich als glatter Erfolg. Ihr immer weiter wachsender Fankreis erfreut sich an jedem Ton, den die Band auf die Bühne bringt, die Auslandsvertretungen Portugals und der Türkei würdigen ihre Arbeit nicht nur einmal und in beiden Ländern werden die Musiker regelmäßig zu Talk- und Musikshows eingeladen.

Der Musikstil Fado ist übrigens so etwas wie die portugiesische Volksmusik und bis heute Teil der portugiesischen Alltagskultur. Dabei handelt es aber keinesfalls um die Musik der alten Leute Portugals. Denn die Traditionen des Fado werden durch alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen aufrecht erhalten. Dies kürte den Musikstil im Jahre 2014 sogar zum UNESCO-Welterbe. Fado bedeutet übersetzt „Schicksal“ und behandelt auf melancholische Weise Themen, wie Heimweh, unglückliche Liebe und Sehnsucht oder soziale Misstände.

Sei dabei, wenn eine der größten Sängerinnen Portugals auf das multikulturelle Band-Erfolgs-Konzept trifft!

Diesen Samstag, 21.04.2018, ab 20 Uhr im Südbahnhof, Saumstraße 9, 47798 Krefeld

Estrada Fado Group

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.