Die Werkbühne im Südbahnhof im September 2018

Nach den Sommerferien meldet sich der Werkhaus e. V. mit einem abwechslungsreichen Programm in einem vollgepackten Terminkalender auf der Werkbühne im Südbahnhof an der Saumstraße zurück.

Den Auftakt machen am Sonntag, den 2. September, um 17 Uhr Ruth Mensah und Wolfgang Reinke, die in „Tanz auf dem Vulkan“ eine deutsch-jüdische Liebesgeschichte in dialogischen Versen erzählen. Der Eintritt zu dieser Kooperationsveranstaltung mit dem KRESCHtheater ist frei.

die feisten am 7. September sind bereits ausverkauft.

Am Freitag, den 14. September, um 20:30 Uhr erklingt afrikanische Weltmusik mit Adjiri Odametey und Band im Südbahnhof. Das Markenzeichen des Multi-Instrumentalisten aus Ghana ist seine warme, erdige Stimme. Karten für dieses Konzert gibt es für 14 Euro zuzüglich Gebühren im Vorverkauf.

Bereits zum zweiten Mal begrüßt der Werkhaus e. V. am Samstag, den 15. September, um 20 Uhr die Kriminalpsychologin Lydia Benecke im Südbahnhof; ihr Thema diesmal: „PsychopathINNEN – Tödliche Frauen“. Da die Veranstaltung im letzten Jahr ausverkauft war, empfiehlt es sich, rechtzeitig Karten im Vorverkauf zu besorgen. Der Ticketpreis beträgt 22 Euro zuzüglich Gebühren.

Das personifizierte Trockendock der deutschen Comedy-Szene findet sich am Sonntag, den 16. September, um 20 Uhr im Südbahnhof ein Thomas Schmidt. In seinem Programm „Alles kann, nichts muss“ präsentiert er in seiner originellen Art die täglichen Absurditäten, die ein Mann erlebt, der auch mit Anfang 30 noch aussieht wie ein pubertierender Teenager.

Am Donnerstag, den 20. September, um 19 Uhr liest Barbara Naziri in einer Kooperationsveranstaltung mit dem Amnesty International, Krefeld, Geschichten und Gedichte über Krieg, Flucht, Fremdenhass, Kindersoldaten und die Verzweiflung des iranisches Volkes im Kampf um Menschenrechte. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Zwei „Best Ofs“ stehen außerdem noch auf dem Programm: Am 21. September ein Konzert mit dem Best Of KRefeld Unplugged und am 22. September ein Best-Of-Programm von Kalle Pohl. „Offen und ehrlich – von allem das Beste“ lautet der Titel der Vorpremiere, die um 20 Uhr im Südbahnhof beginnt. Tickets im Vorverkauf gibt es für 15 Euro zuzüglich Gebühr.

Außerdem präsentieren wir noch die neue Vorpremiere von Nora Boeckler, zu der aktuell aber noch keine Informationen vorliegen.

Alle Veranstaltungen finden sich auf https://werkhaus-krefeld.de/werkbuehne/ mit Links zum Kartenvorverkauf. Tickets sind außerdem an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.