Zusätzlich 30 Meter Wachstum für den Fischelner Stadtpark

Ina Spanier-Oppermann, Landtagsabgeordnete der SPD in NRW spendete einen Schnurbaum im Rahmen der Inititative 3333BäumefürKrefeld, der am 08.10.2018 bei herrlich sonnigem Herbstwetter gepflanzt wurde.

Peter Büssem von der Baumschule Büssem-Indenkleef wird unterstützt von Ina Spanier-Oppermann

Der Schnurbaum, eingewandert aus Asien, kann bis zu 30 Meter in die Höhe wachsen. Seine Krone wird von mehreren Hauptästen gebildet und er bleibt ein Individualist unter den Bäumen, der sich ungern in Reihe pflanzen lässt.

Die Richtung stimmt!

Getauft wurde der Baum auf den Namen „Demokratie“ und verweist damit auf einen wesentlichen Aspekt unserer demokratischen Gesellschaft: Die Notwendigkeit der Vielfalt von Meinungen, um daraus eine gemeinsam getragene Position zu entwickeln! Es gibt nicht nur eine Wahrheit, das ist zu respektieren und wird symbolisiert durch die Verzweigung der Hauptäste der Baumkrone.

Grit Pöhlmann, Sprecherin der Initiative 3333BäumefürKrefeld, bedankt sich für Spende bei Ina Spanier-Oppermann

Baumsorte und Standort für den Schnurbaum mit seiner individuellen Schönheit wurden in Absprache zwischen der Stadt Krefeld, der Initiative 3333BäumefürKrefeld sowie der Spenderin Ina Spanier-Oppermann gewählt. Eine zufällig vorbeikommende Nachbarin bot sich spontan an nach ihm zu schauen und die zugesicherte Bewässerung durch die Stadt, falls nötig, zu ergänzen.

Gemeinsam sind wir stark

So funktioniert unser Gemeinwesen. Solidarisch und immer im Gespräch bleiben.

Manchmal müssen auch Löcher am Wegesrand gestopft werden, damit niemand stolpert und dann liegen bleibt.

Baumspenden gerne an Werkhaus e.V., Sparkasse Krefeld, IBAN DE74 3205 0000 0000 0067 67, Stichwort:3333Bäume für Krefeld

 

Wir freuen uns auf den nächsten Baum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.