Ernte+Dank+Fest im Garten der Begegnung

von Peter Könen:

Um „Ernte & Dank & Fest“ ging es am Erntedanktag im „Garten der Begegnung“ in Krefeld-Hüls. Geerntet wurden die Feldfrüchte im Garten und das Obst der Bäume auf der Obstwiese. Gedankt wurde für das ertragreiche und fruchtbare gemeinschaftliche Gärtnern. Und gefeiert wurde das im Kreis aller Akteure, die am Zustandekommen des „Gartens der Begegnung“ sowie dessen Bearbeitung und Pflege beteiligt waren und sind.  

Allen voran die Initiatorin, die Hülser Ärztin Dr. Dorothee Engers, die dazu im „Garten der Begegnung“ unter Einhaltung der Corona-bedingten Abstands- und Hygieneregeln neben den Aktivisten*Innen aus aller Welt auch Gäste aus Bürgerschaft, Politik und Verwaltung begrüßen konnte. Darunter auch Vertreter*Innen der Initiative „3333 Bäume in Krefeld“, mit deren Hilfe dort durch großzügige  Spenden aus der Bürgerschaft eine Obstwiese mit sieben Obstbäumen angelegt werden konnte und die Krefelder Bundestagsabgeordnete Ulle Schauws, die zu den Baumspender*Innen gehört.  

Der „Garten der Begegnung“, den die Hülser Flüchtlingsinitiative nach einer Idee der Hülser Ärztin Dr. Dorothee Engers unter dem Motto „Grün ist die Hoffnung“ angelegt hat, befindet sich hinter der Aldi-Filiale in Krefeld-Hüls.
Zugrunde liegt die „Idee der Vielfalt“, die mit dem „Garten der Begegnung“ verbunden ist, und zwar sowohl der Vielfalt der Menschen unterschiedlicher Herkunft, Religion und Kultur, die sich dort regelmäßig zum gemeinsamen gärtnern treffen, als auch der Vielfalt der Bäume, Sträucher und Pflanzen, die dort mittlerweile entstanden ist.  
Das Erntedankfest, das in diesem Jahr am 04. Oktober stattfand, ist ein Fest, das traditionell gefeiert wird, um für die Ernte zu danken. Bei der Feierlichkeit werden Feldfrüchte, geerntetes Getreide und anderes dekorativ aufgestellt.  

Im Bild (v.l.n.r.): Die Krefelder Bundestagsabgeordnete Ulle Schauws, die vor gut zwei Jahren im „Garten der Begegnung“ den „Baum der Vielfalt“ gepflanzt hat, Peter Büssem, Inhaber der Baumschule Büssem/Indenklef, der für die Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ einen „Baum-Bewässerungssack“ überreichte, und die Initiatorin des „Gartens der Begegnung“, Dr. Dorothee Engers, vor dem Baum „Dorothee“, den Peter Koenen von der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ anlässlich seines 70. Geburtstags gespendet hatte.  

Herausgeber: Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ c/o Werkhaus e.V | Baumbüro | Blücherstraße 13 | 47799 Krefeld |Telefon: 02151-5301812 | Telefax: 02151-5301819 |E-Mail: info@werkhaus-krefeld.de oder initiative3333@t-online.de | www.3333baeume.de

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.