Musikproben zum Weltromatag

Es haben im Südbahnhof Musiker geprobt, die sich an einem europaweiten Musikprojekt beteiligen.

Dabei war es einfach schön, mitzuerleben, wie sich verschiedene Musiker in kürzester Zeit zusammenfanden. Gekonnt lässig probten sie ein Stück, welches in ein europaweites Musikprojekt anlässlich des Welt-Roma-Tages einfliessen wird.

Der Welt-Roma-Tag am 8. April macht auf die Situation der Roma, insbesondere deren Diskriminierung und Verfolgung aufmerksam – feiert aber auch die Kultur der Roma.

Die Kultur ist so divers, wie die verschiedenen Herkunftsländer und unterschiedlichen Umgebungsgesellschaften, aus denen Roma kommen. Die Musiker, die vor einiger Zeit im Südbahnhof geprobt haben, kommen ursprüglich aus Rumänien.

Aktiviere JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=L_VQe9tEDpQ


Sie inspirierten uns zu neuen Ideen. Bekommt nicht auch ihr/ Sie richtig Lust, auf gemeinsame Musikprojekte?

Übrigens, neben den positiven Begegnungen und Austausch mit Roma diskutieren wir immer wieder auch wichtige Themen, z. B. in Bezug zu Roma aus Herkunftsländern wie Serbien und Mazedonien, Bosnien und weiteren oder auch Fragestellungen zu Integration und Bildung.

Wir freuen uns auf kulturelle Projekte und Bildungsangebote in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Roma-Vereinen unserer Stadt und dem Projekt Zuwanderung aus Südosteuropa.


Leiter des EU-Projektes und des Hochschul-Projektes: Cristian Radulescu

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.