Erste freiraumSAUSE im November

„Kunst begreifen mit allen Sinnen. Staunen. Horchen. Selber Machen.“

Unsere Theater- und Performancefrauen Nora Maciol und Anna Brass haben für den FREIraum21, unser Kreativquartier in der Dießemer Straße, ein neues Format entworfen, das sich an Kinder ab 3 Jahren und ihre Erwachsenen richtet: die freiraumSAUSE.

Theater, Tanz, Performance, Percussion oder Installation. Im Vordergrund steht das gemeinsame Erleben verschiedener Künste als eine eigene Art, sich die Welt zu eigen zu machen; sie zu erobern und selbst zu gestalten.

Künstler*innen verschiedener Sparten werden zu Beginn jeder Sause einen Teil ihrer Arbeit präsentieren. Das kann ein kleines Theaterstück aus dem Koffer sein, eine sich ausbreitende Rauminstallation, ein Tanzsolo mit action painting oder auch eine akustische Reise ins Traumland. Anschließend wird der Raum geöffnet und das Publikum eingeladen, sich selbst auszuprobieren und künstlerisch tätig zu werden.

Den Auftakt macht am 21.11. die Aachener Sopranistin Irmke von Schlichting mit einer „Oper zum Anfassen“. Die großen und kleinen Gäste werden in dieser SAUSE Beispiele aus den Opern „die Zauberflöte“ und „Hänsel und Gretel“ zu Gehör bekommen, bevor sie dann selbst aktiv werden und musikalisch experimentieren dürfen.

Ort: FREIraum21 – Dießemer Straße 21, 47799 Krefeld

Zeit: So 21.11. 2021, 16 Uhr, ca. 90 Minuten

Eintritt: Kinder 4 ,00 €, Erwachsene: 8,00 €

hier

oder

Reservierung unter: info@werkhaus-krefeld.de oder 02151 801211

Wir nehmen unterschiedliche Blickwinkel ein, lassen uns überraschen, experimentieren mit Materialien, Klängen und dem eigenen Körper im Raum. Wir sind Zuschauer*innen, Künstler*innen und Kunstwerk in einem und lernen voneinander – ob groß oder klein. Jede Sause wird anders, aber jede Sause eröffnet einen neuen Blick auf die Welt und uns selbst.

FREIraum21

FREIraum21 ist unser neuer Ort für Tanz, Bewegung und Vieles mehr, den wir im Rahmen des Förderprogramms NEUSTART-Programm des Fonds-Soziokultur für unsere Bildungsarbeit an der Dießemer Straße 21 entwickeln.


Freiraum gestalten bedeutet mit neuen Ideen und auf neue Art unsere Bildungsarbeit für Jung und Alt weiter zu entwicklen. Freiraum gestalten wollen wir gemeinsam mit Euch an der Dießemer Straße 21, aber weiterhin auch auf der Blücherstraße 13, denn wir lassen nichts und niemanden zurück.

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.