SCHWAN

Am Sonntag, den 18.12.2022 ist Premiere des Tanzsolos  „ACH DU LIEBER SCHWAN“.

Tänzer Andreas Simon und Regisseurin Anna Brass erzählen die Geschichte eines alten, einsamen Schwans und wie er sein Glück findet.

Sie laden Kinder ab drei Jahren und Erwachsene ein, zeitgenössischen Tanz mit allen Sinnen zu erleben, als Publikum und Tanzende gleichermaßen.

Der alte Schwan steht mächtig unter Druck. Einst war er ein guter Tänzer, doch nun kann er nicht mehr auftreten. Aber dann hilft ihm seine Vorstellungskraft und er bekommt Freude daran, nicht perfekt sein müssen. Seine Freude am Spiel überträgt sich auf die kleinen und großen Zuschauer:innen. Sie können das Tanzsolo durch das Zuschauen genießen und eigene Bilder in ihren Köpfen entstehen lassen. Aber wahrscheinlich bekommen sie sogar Lust, selbst zu tanzen.
Jedenfalls wird es eine gute Gelegenheit, Freude an dem zu teilen, was man tut und sich gegenseitig zu bereichern.

Hier ein kleiner Blick durch Schlüsselloch in die letzten Proben:

Auf einem See schwimmt ein Schwan, tanzt ein Tänzer, kräuseln sich Wellen.

Auf einem See ist es manchmal ganz schön einsam. Freude und Unfreude sind nicht woanders, sondern immer genau hier.

Auf einem See klingt Musik. Eine Musik, die von vielen Schwänen erzählt, von Freunden. Eine Musik, die einen alten Schwan, der keine Freunde hat, aus seiner Einsamkeit befreien kann.

Die beiden Vormittagsvorstellungen sind schon voll, aber wer schnell ist, kann sich noch Plätze für die Premiere am Sonntag, 18.12. um 16 Uhr im Freiraum21, Dießemer Straße 21, 47799 Krefeld sichern.

Der Eintritt ist frei.
Anmeldung unter: https://werkhaus-krefeld.de/34402/premiere-ach-du-lieber-schwan/

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.