Das 40. Folklorefest war Spitze

und gleich zwei Werkhausmitarbeiter wurden geehrt.

Anlässlich des 40. Geburtstages des „schönsten Sommerfestes in Krefeld“, dem Folklorefest, wurden Retter des Festes und ehemalige Vorständler geehrt. Auch zwei Mitarbeiter des Werkhaus e.V. erhielten den Dank des aktuellen Vorsitzenden der Initiative Jordi Preusser und des OB Frank Meyer.

Foto: Jenni Winkler

Eva Roux, Leiterin unserer Jugendkunstschule, hat sich in 2001 mit einigen Kulturschaffenden und -interressierten (u. a. CACO) in Krefeld dafür eingesetzt, dass das Fest auch nachdem sich die Stadt Krefeld aus finanziellen Gründen als Veranstalter verabschiedet hat, weiterleben konnte. Aus dieser Rettungsinitiative hat sich dann ein Jahr später der Verein gegründet, dessen Vorsitz Harry Emke, Leiter der Werkbühne, von 2012 – 2016 inne hatte. Ihm ist u.a. der Erfolg des „Genießermarkt“ auf dem Nebenplatz an der Alten Krche zu verdanken, der aus der Notwendigkeit, mehr Platz für mehr Besucher schaffen zu müssen, entstanden ist. Jedes Jahr feiern am letzten Wochenende der Sommerferien mehr als 15.000 Menschen ein friedvolles Fest.

Wir gratulieren Eva, Harry und den 29 anderen Geehrten.

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)