46. Tag: Arbeiten auf dem Dach des Südbahnhof

Do. 24.05.2018: Sonne und Regen wechseln sich ab und wir beobachten die Entwicklung. Die freigelegten Flächen müssen schnellsten mit Dachpappe gesichert werden. Teile des Kellers standen mittlerweile 2-3 cm unter Wasser.

Hier (nächstes Foto) bilden sich Pfützen, die langsam an den offenporigen Wänden nach unten versickern. Abwasserrohre, die ursprünglich Regenwasser schnell ableiten sollten (in der Mitte des Bildes schwierig zu erkennen), sind marode und vor Jahren verstopft worden. Die jetzige Bauleitung hofft, diese wieder reaktivieren zu können.

Welle für Welle gehts von der Stelle.

Im Hintergrund sieht man die abgetragenen Schotterhaufen.

…und im Vordergrund die wartenden Dachpapperollen. Zur Erinnerung: Es werden drei Lagen übereinander verlegt.

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.