Ferienaktion Meeres(T)raum erreichte Höchsttemperaturen

Ein tolles Ferienprojekt ging im SpieDie nach 15 Tagen kreativer Auseinandersetzung zum Thema Meer, Müll und Lebensraum sowie einer Rekordhitze (bis 37 Grad) zu ende.

Für Abkühlung sorgte ein großer Pool und die beliebte Wasserrutsche. Wegen der von der Hitze verursachten Trockenheit, machten wir eine Bewässerungsaktion auf dem SpieDie Gelände.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene erarbeiteten mit Geduld und kreativen Einfallsreichtum verschiedene Objekte, Malerei, Comics und Graffitikunst. Der Zugang zum Thema wurde auf diese Weise ermöglicht.

Auch diesmal ist es den Akteuren gelungen, vielfältige Exponate (kleine und große Kunstwerke) zum Thema zu schaffen. Diese wurden am Abschlusstag in der Aktionshalle ausgestellt.

Am letzten Tag der Ferienaktion spielte die Projektband vor zahlreichem Publikum ihren Meer Song, den sie in der Zeit einstudiert hatten.

Auf Großleinwand konnten sich die Besucher den Film „Fluch der Ozeane“ ansehen und wissenswertes über den aktuellen Zustand der Meere erfahren. Im Anschluss daran, führten die Kinder, unter der Leitung von Sabine Kreuer, ein Tanz- und Bewegungstheater im „Aquarium“ auf. Anschließend wurde gegrillt und mit den Besuchern der Abschluss der Aktion beendet.

Die Exponate können im Herbst im Werkhaus besichtigt werden. Termine werden hierzu bekannt gegeben.

Die SpieDie Leitung ist mit dem Verlauf der Ferienaktion und den Ergebnissen sehr zufrieden und dankt allen Helfern und Besuchern für das gute Gelingen.


Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Ziel 6:
Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten

Ziel 14:
Ozeane, Meere, Meeresressourcen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen



Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.