face to face

Waleed Ibrahim freute sich schon Skizzen von Veranstaltungen im Südbahnhof zu machen. Dann kam Corona und die Veranstaltungen fielen sämtlich aus.

Dennoch bewegt sich allerhand innerhalb der Gemäuer des denkmalgeschützten Bahnhofs.

Neben Streamings und kleinen Videoproduktionen, der Einrichtung von Sicherheitsmaßnahmen und der Umwidmung von Projekten gibt es viele Gespräche – teils aus den geöffneten Fenstern heraus.

In Zeiten minimaler kultureller Begegnung, in denen Zusammenkommen, Präsentation und Austausch fehlen, hat der Künstler Waleed Ibrahim, unterstützt durch unsere Kulturscoutin Jihan die Litfaßsäule vor dem Südbahnhof neu gestaltet.

Ein Leinwandbild ist auf der Säule zu sehen, zeigt Gesichter, die einerseits auf den Südbahnhof als Ort menschlicher und kultureller Begegnung verweisen und andererseits eine unterschwellige Gefahr thematisieren.

Wir sind betroffen! Wir fühlen uns bedroht, suchen Distanz und gleichzeitig Nähe. Selbstverständliches hat seine Substanz verloren, neue Bilder tauchen auf.

von

gefördert durch



Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

2 Replies to “face to face”

  1. Liebe Anja,
    eine großartige Idee, die schon auf dem Foto beeindruckt.
    Werde zum Südbahnhof fahren und die Litfaßsäule mit dem Kunstwerk anschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.