3333 – Geburtsbaum

Von Peter Könen: Im Rahmen der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ hat der Kreisvorsitzende der Jungen Union (JU) Krefeld, Tobias Stümges, anlässlich der Geburt seiner Tochter Henny Louisa in Kooperation mit Christian Speck vom gleichnamigen Krefelder Meisterbetrieb für Garten- und Landschaftsbau einen Baum in seinem Heimatstadtteil Krefeld-Hüls gepflanzt. Dabei handelt es sich um einen Amber-Baum. Es ist der Baum Nr. 1482 von 3333 Bäumen, die die Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ insgesamt pflanzen will.

Tobias Stümges mit Kinderwagen und Gießkanne, Christian Speck und Peter Könen beim „Angiessen“ des Amber-Baumes in der Grünanlage an der Dünkirchener Straße in Krefeld-Hüls. Der Baum befindet sich an Tobias Stümges ehemaliger Grundschule, der Astrid-Lindgren-Grundschule.

Namens der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ gratulierte Peter Könen den glücklichen Eltern zur Geburt ihrer Tochter Henny Louisa und verband damit seinen Dank für die großzügige Baumspende. Das komme Mensch, Natur und Klima zugute, diene aber auch der Komplettierung der Grünanlage. Sein Dank galt auch Christian Speck, der bei der Beschaffung und Pflanzung des Baumes behilflich war, sowie Stefan Hübertz und Alexander Klein vom Kommunalbetrieb der Stadt Krefeld, die die Baumsorte ausgewählt uns die Pflanzstelle festgelegt hatten.
Tobias Stümges lobte die Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ für ihr beispielhaftes bürgerschaftliches Engagement, das für den ökologisch-klimatischen Ausgleich von Bedeutung großer Bedeutung sei. 

Christian Speck (Mitte) mit seinem Team bei der Pflanzung des AmberBaumes in der Grünanlage an der Dünkirchener Straße in Krefeld-Hüls.

Der Amber-Baum ist ein Baum mit hohem Zierwert, der jeder Grünanlage etwas Besonderes gibt! Dieser Baum hat ein schönes sternförmiges Blatt, dass grün ist. Der Amber-Baum zeigt sich dann nämlich mit einem großen Farbfestival. Die Blätter des Amber-Baums werden gelb, orange, rot und violett. Durch dieses Herbstschauspiel bekommt der Amber-Baum alle Aufmerksamkeit, die er verdient. Wenn Sie das Blatt dieses Baumes zerquetschen oder zerdrücken, wird ein herrlicher Geruch aus dem Blatt freigesetzt. Der Amber-Baum hat eine korkartig gerillte Rinde. Die Krone des Baumes hat ein bizarres Wachstum, wodurch er eine charakteristische Form annimmt.

Zur Initiative: Gegründet wurde die Initiative im Jahr 2007, nachdem der Orkan Kyrill am 18. Januar 2007 allein in Krefeld über 12000 Bäume entwurzelte. Inspiriert durch das Bodendenkmal 7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung – von Joseph Beuys (geb. 1921 in Krefeld), war das die Geburtsstunde der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“, die von dem Krefelder Künstler Caco und Georg Dammer vom Krefelder Werkhaus e.V. ins Leben gerufen wurde.
Den ersten Baum pflanzte die Initiative am 15. November 2007 im Park des Krefelder Alexianer-Krankenhauses direkt neben dem Joseph-Beuys-Denkmal, das die Initiative inklusive einer Basaltstele dort installiert hat.
Die Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ versteht sich als ein aktiver sozio-kultureller Beitrag mit künstlerischer Intention, der sich auf Bürgerbeteiligung basierend an der Stadtplanung und Stadtgestaltung beteiligt – ganz im Sinne des angewandten Kunstbegriffs von Joseph Beuys.
Fast alle Bäume wachsen in den Grünanlagen von sozialen Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Kliniken, Krankenhäusern, Schulen, Behinderten- und SeniorenWohnheimen, aber auch in den Krefelder Stadtparks, auf Plätzen und an Wegen im gesamten Krefelder Stadtgebiet.

Initiative „3333 Bäum für Krefeld“ |c/o Werkhaus e.V., Baumbüro, Südbahnhof |47805 Krefeld – Saumstraße 9 |Telefon: 02151-5301812 – Telefax: 02151-5301819 | eMail: initiative3333@t-online.de oder initiative3333@t-online.de | www.3333baeume.de

Spendenkonto bei der Sparkasse Krefeld:
IBAN DE74 3205 3205 0000 0000 0067 67

Schirmherrin: Renate Krins | Sprecherin: Grit Pöhlmann (verstorben) | Administration: Georg Dammer |Koordination: Peter Könen | Fachberatung: Johann Heller-Steinbach und Peter Büssem – Baumschule Büssem

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.