3333 – 5 neue Kirschbäume

Von Peter Könen

Nachdem die Firma Cargill Deutschland GmbH mit Sitz in Krefeld im Rahmen der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ im vergangenen Jahr bereits zwanzig Bäume gespendet hat, die im Krefelder Zoo, im Stadtpark Uerdingen und an der George-C. Marshall-Straße in Krefeld-Linn gepflanzt wurden, hat das Unternehmen nunmehr weitere fünf Bäume gespendet, die in den letzten Tagen unweit des Firmensitzes an der George- C.-Marshall-Straße in Krefeld-Linn gepflanzt wurden. 

Baumschulinhaber Peter Büssem (4.v.l.) und sein Geselle Kevin Kammer (2.v.l.) mit Cargill-Produktionsleiter Dr. Gunter Lehne (3.v.l.) und der Freiwilligengruppe von Cargill unter Leitung von Sabine Kammler (3.v.r.) bei der Pflanzung der Bäume an der George-C.-Marshall-Straße. 

Für die Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ dankte Georg Dammer der Firma Cargill Deutschland GmbH nicht nur für die erneute großzügige Baumspende, sondern auch für das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens. Georg Dammer weiter: „Damit pflanzen wir heute die Bäume Nr. 1497 bis 1501. Damit kommen wir unserem Ziel, 3333 Bäume in und für Krefeld zu pflanzen, wieder ein gutes Stück näher“. 

Bei den Bäumen handele es sich um zwei Süßkirchen und drei Zierkirschen, die der Komplettierung der bereits begonnenen Baumreihen-Pflanzung und der Ergänzung des übrigen Baumbestandes im Bereich der George-C.-Marshall-Straße in KrefeldLinn dienen. Das komme Mensch, Natur und Klima zugute.

Baum für Baum setzten sie unter fach- und sachkundiger Anleitung von Baumschulinhaber Peter Büssem (3.v.l./auf der Leiter) in Gemeinschaftsarbeit ins Erdreich: Sabine Kammler (links), Melanie Steinberg (2.v.l.), Kevin Kammler (Mitte), Simon Spiekermann (3.v.r.), Dr. Gunter Lehne (2.v.r.) und Georg Dammer (rechts).

Sein Dank galt auch der Baumschule Büssem-Indenklef, die die Bäume beschafft und die durch Inhaber Peter Büssem und seinen Gesellen Kevin Kammer ins Erdreich gesetzt wurden. Vorbereitende Arbeiten hätten die zuständigen Teams vom Kommunalbetrieb Krefeld vom Fachbereich Umwelt und Verbraucherschutz der Stadt Krefeld erbracht, „denen auch unser ausdrücklicher Dank gebührt“.

Seitens der Firma Cargill Deutschland GmbH nahmen deren Produktionsleiter Dr. Gunter Lehne sowie die Mitglieder des Cargill Cares Councils – das ist die Freiwilligengruppe des Unternehmens – mit ihrer Vorsitzenden Sabine Kammler sowie Melanie Steinberg, Karin Stickelbroeck und Simon Spiekermann an der Baumpflanzung teil. Dr. Gunter Lehne sprach der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“

Zufrieden zeigten sich Akteure von Cargill, Sabine Kammler (links), Melanie Steinberg (2.v.l.), Simon Spiekermann (2.v.r.) und Dr. Gunter Lehne (rechts) sowie Peter Büssem (3.v.l.) und Kevin Kammer (4.v.l.) von der Baumschule BüssemIndenklef, nachdem sie den letzten von fünf Bäume gepflanzt und befestigt hatten.

Dank und Anerkennung für ihr beispielhaftes Engagement aus, das Cargill am Standort Krefeld unter aktiver Beteiligung der von Mitarbeiter*innen geleiteten Freiwilligengruppe des Unternehmens gerne unterstütze. 

Die Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ entstand im Jahr 2007, nachdem der Orkan Kyrill am 18. Januar 2007 allein in Krefeld über 12.000 Bäume entwurzelte. Inspiriert durch das Bodendenkmal 7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung – von Joseph Beuys (geb. 1921 in Krefeld), war das die Geburtsstunde der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“, die von dem Krefelder Künstler Caco und Georg Dammer vom Krefelder Werkhaus e.V. ins Leben gerufen wurde. 

Den ersten Baum pflanzte die Initiative am 15. November 2007 im Park des Krefelder Alexianer- Krankenhauses direkt neben dem Joseph-Beuys-Denkmal, das die Initiative inklusive einer Basaltstele dort installiert hat. Die Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ versteht sich als ein aktiver sozio-kultureller Beitrag mit künstlerischer Intention, der sich auf Bürgerbeteiligung basierend an der Stadtplanung und Stadtgestaltung beteiligt – ganz im Sinne des angewandten Kunstbegriffs von Joseph Beuys. 

Fast alle Bäume wachsen in den Grünanlagen von sozialen Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Kliniken, Krankenhäusern, Schulen, Behinderten- und Senioren- Wohnheimen, aber auch in den Krefelder Stadtparks, auf Plätzen und an Wegen im gesamten Krefelder Stadtgebiet – und natürlich hier im Bereich George-C.-Marshall- Strasse. 

Initiative „3333 Bäum für Krefeld“ |c/o Werkhaus e.V., Baumbüro, Südbahnhof |47805 Krefeld – Saumstraße 9 |Telefon: 02151-5301812 – Telefax: 02151-5301819 | eMail: initiative3333@t-online.de oder initiative3333@t-online.de | www.3333baeume.de

Spendenkonto bei der Sparkasse Krefeld:
IBAN DE74 3205 3205 0000 0000 0067 67

Schirmherrin: Renate Krins | Administration: Georg Dammer | Koordination: Peter Könen | Fachberatung: Peter Büssem – Baumschule Büssem

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.