Weichenstellung I – re:Kultur Rooftop

Begegnung auf der Stadtterrasse |

Am Sonntag, 19.6.2022 öffnete das Werkhaus seine Türen für eine besondere Premiere. Neben den etablierten Veranstaltungsarealen des Südbahnhofs wurde erstmals das Dach des Bahnhofs mit Vorträgen und Live-Musik bespielt.

Ein Experiment und ein Erfolg für den Werkhaus e.V. |

Auch wenn die „Stadtterrasse“ auf dem Dach Südbahnhofes noch nicht vollendet ist, fanden Interessierte ihren Weg auf das Dach des Kulturzentrums im Krefelder Süden und konnten neben Vorträgen lokaler Kulturschaffender und kühlen Getränken ihre eigenen Vorstellungen von der Nutzung des Veranstaltungsortes festhalten.

Mit Impulsvorträgen zum Thema digitale Kulturvermittlung von Knut Habicht, Petra Krieger konnten die Besucher einen Einblick in die Herausforderungen und Visionen lokaler Kulturschaffender gewinnen. Sour Alwani verlieh dem Auftakt der vierteiligen Veranstaltungsreihe internationalen Flair mit seinem Vortrag zu „Bildzeichnen im digitalen Raum“. Kunstwerke des syrischen Künstlers wurden zudem in der historischen Bahnhofshalle im Südbahnhof ausgestellt.


Andreas Simon und Anna Brass rundeten die belebten Vorträge ihrer Vorgänger mit Fokus von Kulturvermittlung im zeitgenössischen Tanz und Performance ab. Die Themengebiete kumulierten in der Frage, wie sich Kunst und Kultur unter Berücksichtigung der aktuellen Herausforderungen vermitteln lassen. Eine Frage, die sich über alle künstlerischen Grenzen hinweg stellt.

Entdecken- Zuhören- Mitmachen |

Der interaktive Charakter der Veranstaltung wurde an allen Ecken des Kulturzentrums sichtbar. Neben der Dachterrasse, die zudem mit einem Spielplatz ausgestattet ist, konnten im Südbahnhofsgebäude Interessierte in einer VR-Erlebniswelt neue digitale Horizonte erkunden. Die Impulsvorträge dienten als Grundlage für weiterführende Gespräche, denen sich einige Zuhörer leidenschaftlich anschlossen. Thematisch breit gefächert bot das Programm einen niedrigschwelligen Zugang für Jung und Alt. Von der aktiven Beteiligung profitiert auch das Werkhaus – Ideen und Visionen des Publikums wurden festgehalten und dienen als Gedankenanstoß für weitere Projekte auf dem neuen sonnengefluteten Areal.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Auftakt der Weichenstellungsreihe. Es zeigt sich, dass das Interesse an Kunst und Kultur in Krefeld ungebrochen ist. Mit der Stadtterrasse eröffnen sich neue Möglichkeiten, wir freuen uns darauf bald das ganze Potential des Geländes nutzen zu können.“ – Thyll Dammer Co-Organisator

Open-Air Livemusik |

Highlight des Tages war das Open-Air Konzert von Fl!m. Zum Abschluss der Veranstaltung lauschten die Besucher dem verträumt-groovigen Sound des vierköpfigen Musikerkollektivs. Zwischen Weltmusik und Jazz folgte der musikalische Höhepunkt des Tages dem vielseitigen Programm, dass sich wie die Band selbst nicht in eine Schublade stecken lässt. Der Krefelder Percussionist und Schlagzeuger Till Menzer hat Musiker um sich versammelt, die Grenzen konventioneller Genres sprengen und damit ein Zeichen für künstlerische Freiheit setzt.

Die Veranstaltungsreihe „Weichenstellung“ hat mit ihrem Auftakt einen Vorgeschmack geliefert, was der Werkhaus e.V. über etablierte Veranstaltungsformate hinaus zu bieten hat.

Das macht Lust auf Mehr – am 24.7.2022 um 14:00 Uhr geht es weiter mit der „Weichenstellung II“…

Das Projekt Weichenstellung des Werkhaus e.V. wird gefördert durch

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.