Die perfekte Welle in Dießem/Hardenberg

Nach dreiwöchiger kreativer Arbeit mit Kindern aus dem Spielhaus Dießem unter der Anleitung von Alina Furtak (Studentin Kulturpädagogik) und Lena Schulze (Studentin Staatswissenschaften) wurde die Welle nach dem Vorbild der Großen Welle von Kanagawa fertiggestellt. Mit einer offiziellen Eröffnung des Wandgemäldes feierten heute die Kinder und Akteure aus dem SpieDie mit selbstgebackenem Kuchen die Einweihung der Welle. Gearbeitet wurde vor allem mit Abtön- und Acrylfarben. Während der Arbeitsphase sind wir mit vielen Anwohnern ins Gespräch und haben viel positives Feedback über die Verschönerung der Hausfassade bekommen. Besonders in Dießem/Hardenberg bieten sich viele Flächen und Fassaden zur Gestaltung an, sodass eine Aufwertung des Stadtteils und eine Sensibilisierung für das eigene Umfeld durch diese Maßnahmen entwickelt werden kann.

Dieses Projekt wird gefördert durch die quartiersgetragene Wohnumfeldgestaltung im Rahmen der Integrationsmaßnahme der Stadt Krefeld.

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.