Südsam Unterwegs mit Gergely Kemeny

Südsam ist nicht der Versuch etwas schön zu reden oder mit dem Finger rumzufuchteln. Im Flanieren Komplizen zu finden, mit ihnen auf die Reise zu gehen und unterwegs Momente und Elemente zu sammeln und werden zu lassen. Das ist einfach südsam.

Aktiviere JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=38h48eocwCw

„Doch bei genauerem Hinsehen ereignet sich Partizipation am „Schnittpunkt von Aktivität und Passivität, Bewegtwerden und Bewegen. […] Zu Partizipation kommt es, wo ein Akteur den Eindruck hat, dass sein eigenes Erleben, Erfahren und Handeln, sich in einer realen oder virtuellen Nähe zu dem anderen vollzieht“ (Brandl-Risi 2012:78). Um zu partizipieren, müssen die Szenen des Theaters also nicht leibhaftig „bewohnt“ werden, ZuschauerInnen können auch mit Hilfe ihres Einfühlungsvermögens und ihrer Vorstellungskraft „einsteigen“.“ (aus: Modi der Partizipation im Theater: Zuschauer bleiben, Publikum werden, Performer sein…, Hanne Seitz)

www.werkhaus-krefeld.de und www.brennpunktkrefeld.de

gefördert vom

über

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.