ImprOper 4 am 23. Januar 2022

Trotz Corona… Kunst ist lebenswichtig!
Lass dich nicht entmutigen, sondern packen wir es gemeinsam an!
Es hat bereits lange genug gedauert, still zu halten. Wir wollen konstruktiv nach Lösungen suchen.

Die 4. ImprOper im Südbahnhof Krefeld wurde vom 06. Dezember auf Januar 2022 verschoben. Corona machte einen Strich durch die Planung des Programms.

Wir laden Musiker und Musikerinnen ein, die sich zutrauen, unter strengen Auflagen (2G und aktuellen C-Test, Maske im Haus) am Projekt teilzunehmen und die mit uns ein wundervolles Programm gestalten. Alle MusikerInnen erhalten einen individuellen Platz zugewiesen, von dem aus sie mit dem Ensemble kommunizieren.
Wir bitten um verbindliche Anmeldung beim Werkhaus und gerne auch direkt bei Gerd Rieger, wenn ihr persönlichen Kontakt zu ihm habt.

Lukas Mokros interpretiert mit großem stimmlichem und darstellerischem Können die Texte von Charles Bukowski. Sonja Mischor’s klare und umfangsreiche Stimme lässt bei ZuhörerInnen eine Gänsehaut entstehen. Durch  das Licht- Dirigat werden die MusikerInnen für einen Beitrag zum Gedicht aktiviert. Im Zusammenspiel aller entsteht ein Gesamtkunstwerk, das durch einen filmischen Beitrag und Licht Performance bereichert und unterstrichen wird.

Wir suchen Improvisatoren, die am Sonntag ab 16.00 Uhr am Workshop teilnehmen. Dort werden wir an der Interpretation einer Auswahl von Gedichten von Charles Bukowski arbeiten, um ein Konzert vorzubereiten. Um 19.00 Uhr findet die Präsentation statt, zu der Freunde und Bekannte eingeladen sind, die sich zum Besuch angemeldet haben und die Voraussetzung zur Teilnahme erfüllen.

ImprOper ist ein Format des Werkhaus e.V., gefördert durch

über

Teile diesen Beitrag (ggf. AdBlocker anhalten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.